Kompakt Allgemeinmedizin
© Krakenimages.com - stock.adobe.com (Symbolbild)

Ernährungsstrategien zur Abschwächung der postprandialen glykämischen Reaktion

Die Aufrecht­erhal­tung einer guten Blut­zu­cker­ein­stel­lung zur Vermei­dung von Kompli­ka­tionen ist sowohl bei Menschen mit Typ-2-Diabetes (T2D) als auch bei Menschen mit Präd­ia­betes und in der Allge­mein­be­völ­ke­rung entschei­dend. Eine aktu­elle Über­sichts­ar­beit nieder­län­di­scher Wissen­schaftler legte nun einen beson­deren Fokus auf das Erläu­tern von Ernäh­rungs­stra­te­gien, die ange­wandt werden können, um die Verdauung und Absorp­tion von Nähr­stoffen zu hemmen und so die post­p­ran­diale glykämische Reak­tion deut­lich zu verbessern.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Anzeige