Kompakt Allgemeinmedizin

Angst & Depression

Angst und Depressionen bei Reizdarmsyndrom

Bei Pati­enten, die an einem RDS leiden, ist die Wahr­schein­lich­keit für Angst­er­kran­kungen oder Depres­sionen 3‑mal so hoch wie bei darm­ge­sunden Personen. Das hat eine kürz­lich veröf­fent­lichte...

Pollenallergie bei Angstpatienten häufiger

Saiso­nale Aller­gien gegen Gräser oder Baum­pollen treten bei Menschen mit Angst­stö­rungen vermehrt auf, während Pati­enten mit Depres­sionen häufiger unter ganz­jäh­rigen Aller­gien wie etwa gegen Tier­haare leiden...

ADHS-Risiko: Fettsäuren als modulierender Faktor

Die Ernäh­rung der Mutter während der Schwan­ger­schaft scheint das ADHS-Risiko des Kindes zu beein­flussen: So geht ein hohes Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fett­säuren dem Auf­treten subkli­ni­scher ADHS-Symptome...

Übergewichtige Mädchen haben ein hohes Depressionsrisiko

Unbe­han­delt werden Depres­sionen bei Kindern und Jugend­li­chen mit schlechten Schul­leis­tungen, beein­träch­tigtem Sozi­al­ver­halten, Drogen­miss­brauch, wieder­keh­renden Depres­sionen im Erwach­se­nen­alter und...

COPD als Risikofaktor für Suizid

Pati­enten mit chro­nisch-obstruk­tiver Lungen­er­kran­kung (COPD) sind häufig in ihren tägli­chen Akti­vi­täten einge­schränkt und weisen hohe Depres­sionsraten sowie eine geringe Lebens­qua­lität auf, was sie zu einer...


 

Newsletter API — Views offen tracken