Kompakt Allgemeinmedizin

Nervensystem & Demenz

Gehirn leidet unter hochverarbeiteten Lebensmitteln

Hoch­ver­ar­bei­tete Lebens­mittel (UPFs) wurden bereits mit kardio­me­ta­bo­li­schen Erkran­kungen und neuro­lo­gi­schen Folgen wie bspw. kogni­tivem Verfall und Schlag­an­fall in Verbin­dung gebracht. Es war jedoch...

MRT zeigt, wie Herz und Gehirn zusammenhängen

Wissen­schaftler der Univer­sity of North Caro­lina at Chapel Hill (USA) stellten in ihrer Studie fest, dass Magnetresonanztomographie(MRT)-Ergebnisse von Herz und Gehirn unab­hängig von einer Viel­zahl von...

ADHS: Autoimmunerkrankungen der Eltern erhöhen das Risiko

Frühere Studien haben ergeben, dass mütter­liche Auto­im­mun­erkran­kungen (AIK) mit einem erhöhten Risiko für Aufmerk­sam­keits­de­fizit-Hyper­ak­ti­vi­täts­stö­rungen (ADHS) und Autismus-Spek­trum-Störungen (ASS)...

Alzheimer: Saures Gliafaserprotein dient als Biomarker

Forschende der Fudan Univer­sity, Shanghai, China, konnten nach­weisen, dass saures Glia­fa­ser­pro­tein (GFAP) im Plasma effektiv Alzheimer von mehreren neuro­de­ge­nera­tiven Erkran­kungen unter­scheiden kann. Des...

Zusammenhang zwischen Post-COVID und Beschäftigungsstatus

Für viele Betrof­fene ist COVID-19 nach der akuten Phase der Erkran­kung noch nicht vorbei. Sie haben mit Lang­zeit­be­ein­träch­ti­gungen zu kämpfen, die auch die Erwerbs­fä­hig­keit beein­träch­tigen können. Mit der...