Kompakt Allgemeinmedizin
Junger Mann mit Post-it mit Fragezeichen auf der Stirn.
© pathdoc - fotolia.com

Wachstumshormontherapie in der Kindheit

In der Lite­ratur gibt es Hinweise, dass eine Behand­lung von Kindern mit Wachs­tums­hor­monen (WH) das Menin­giom-Risiko erhöhen könnte. Die Ergeb­nisse der veröf­fent­lichten Studien sind aller­dings inkon­sis­tent. Die popu­la­ti­ons­ba­sierte Kohor­ten­studie SAGhE mit 10.403 Pati­enten, die im Kindes­alter mit rekom­bi­nantem WH in 5 euro­päi­schen Ländern behan­delt wurden, hat dies nun näher unter­sucht.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Newsletter API — Views offen tracken

Industrie

No posts found.