Kompakt Allgemeinmedizin
© Cherries - stock.adobe.com (Symbolbild)

Vorhofflimmern: Vorhofohrverschluss reduziert Schlaganfallrisiko

Eine groß ange­legte inter­na­tio­nale Studie unter Leitung des Kardio­chir­urgen Prof. Richard P. Whit­lock von der McMaster Univer­sity in Hamilton, Kanada, konnte kürz­lich im „New England Journal of Medi­cine“ zeigen, dass der Verschluss des linken Vorhof­ohres im Zuge einer Herz­ope­ra­tion bei Herz­kranken mit Vorhof­flim­mern (VHF, n=2379) zu einer signi­fi­kanten Reduk­tion des Risikos für ischä­mi­sche Schlag­an­fälle und syste­mi­sche Embo­lien führt.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden