FOMF 2018

Kompakt Allgemeinmedizin
© Bozena Fulawka - fotolia.com

Nahrungs­mit­tel­all­er­gien: Entschei­dende Genloci iden­ti­fi­ziert

Studien zur Epide­mio­logie der Nahrungs­mit­tel­all­er­gien in Deutsch­land liegen laut der Leit­linie zum Manage­ment IgE-vermit­telter Nahrungs­mit­tel­all­er­gien der DGAKI nur begrenzt vor. Eine Unter­su­chung von 2004 ergab eine Präva­lenz der Nahrungs­mit­tel­all­ergie, gesi­chert durch doppelb­linde, place­bo­kon­trol­lierte Nahrungs­mit­tel­pro­vo­ka­tion, von 3,7 % bei Erwach­senen und von 4,2 % bei Kindern.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden