FOMF 2018

Kompakt Allgemeinmedizin
Leber
© natali_mis - fotolia.com

Leber­krebs: Fett­pro­duk­tion fördert Tumor­bil­dung

Fett­ver­bin­dungen, auch Lipide genannt, sind opti­male Ener­gie­träger und liefern wich­tige Baustoffe für die Zelle. Schnell und unkon­trol­liert wach­sende Krebs­zellen benö­tigen davon beson­ders viel. Forscher vom Biozen­trum der Univer­sität Basel sowie der Univer­sität Genf haben nun heraus­ge­funden, dass das Protein mTOR die Herstel­lung von Lipiden in Leber­tu­moren anregt, um unter anderem den gestei­gerten Nähr­stoff­um­satz und Ener­gie­be­darf der Krebs­zellen zu stillen. Auch bei Pati­enten mit Leber­krebs liess sich dieser Prozess beob­achten, wie die Forscher in «Cancer Cell» berichten.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden