Kompakt Allgemeinmedizin
©Thaut Images - stock.adobe.com

COVID-19-Patienten-Fallserie aus dem Mittelmeerraum: Hypokaliämie als prädiktiver Biomarker

Das Ziel einer spani­schen Studie von Prof. Oscar Moreno-Pérez vom Alicante General Univer­sity Hospital (Spanien) war es heraus­zu­finden, ob Hypo­ka­li­ämie als Serum-Biomarker für die Schwere einer COVID-19-Pneu­monie verwendet werden kann und ob diese mit wich­tigen klini­schen Ergeb­nissen asso­zi­iert ist. Die Forscher fanden heraus, dass Hypo­ka­li­ämie bei einer COVID-19-Pneu­monie tatsäch­lich weit verbreitet, ein empfind­li­cher Biomarker und unab­hän­giger Prädiktor für den Bedarf an inva­siver mecha­ni­scher Beatmung (IMV).

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken