Kompakt Allgemeinmedizin
© Valerii - stock.adobe.com (Symbolbild)

Post-COVID-Lungenfibrose: Erhöhtes Risiko nach Beatmung und bei persistierender Kurzatmigkeit

Nach Ansicht der Verfas­se­rinnen und Verfasser einer jüngst publi­zierten Arbeit sollten alle nach COVID-19-Erkran­kung aus dem Kran­ken­haus entlas­senen Pati­en­tinnen und Pati­enten nach einem fest­ge­legten Proto­koll von einem multi­dis­zi­pli­nären Team unter­sucht werden.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden