Kompakt Allgemeinmedizin
Kniegelenk
© Uniklinikum Dresden / Sándor Dóró

Gonar­throse: Klare Empfeh­lungen für künst­li­ches Knie­ge­lenk

Das Einsetzen künst­li­cher Knie­ge­lenke gehört zu den häufigsten Eingriffen in Deutsch­land. Aller­dings sind bis zu 20 Prozent der operierten Pati­enten nach der Opera­tion nicht zufrieden. Die Endo­pro­thetik-Experten des Univer­si­täts­Cen­trums für Ortho­pädie und Unfall­chir­urgie (OUC) am Univer­si­täts­kli­nikum Carl Gustav Carus Dresden haben deshalb eine Leit­linie initi­iert, die auf der Basis wissen­schaft­lich erho­bener Daten klare Empfeh­lungen zum opti­malen Zeit­punkt für eine Opera­tion bei Verschleiß des Knie­ge­lenkes (Gonar­throse) formu­liert.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden