Kompakt Allgemeinmedizin
© Printemps - stock.adobe.com (Symbolbild)

Zu viele orale Corticosteroide bei Asthma

Die Daten einer aktu­ellen Arbeit deuten laut deren Autoren darauf hin, dass ein erheb­li­cher Teil der Asth­ma­pa­ti­enten in der nicht spezia­li­sierten Versor­gung in Deutsch­land regel­mäßig Verschrei­bungen für orale Corti­cos­te­roide erhält, obwohl es Thera­pie­mög­lich­keiten mit besserem Neben­wir­kungs­profil gibt.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken