Kompakt Allgemeinmedizin
© Manuel - stock.adobe.com (Symbolbild)

Weniger Angstgefühle bei COPD durch Tai Chi

Wie die Autorinnen und Autoren einer neuen Veröf­fent­li­chung in der Zeit­schrift „Respi­ra­tory Medi­cine“ berichten, fördert Tai Chi (TC) das körper­liche und geis­tige Wohl­be­finden bei Personen mit chro­nisch-obstruk­tiver Lungen­er­kran­kung (COPD), indem es Angst- und andere unan­ge­nehme Gefühle im Zusam­men­hang mit Atemnot verringert.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken