Kompakt Allgemeinmedizin
Hausärztin
© Kzenon - fotolia.com

Sechs Millionen Euro Förderung für Projekt zur Behandlung von SchlafstörungenNachrichten 

Menschen, die unter chro­ni­schen Schlaf­pro­blemen leiden, soll künftig direkter geholfen werden. Dafür wird jetzt unter Leitung des Univer­si­täts­kli­ni­kums Frei­burg das Projekt „GET SLEEP – Stepped Care Modell für die Behand­lung von Schlaf­stö­rungen“ mit mehr als sechs Millionen Euro durch den Inno­va­ti­ons­fonds des Gemein­samen Bundes­aus­schusses (G-BA) geför­dert. Das geplante Versor­gungs­mo­dell basiert vor allem auf der fundierten Bera­tung durch den jewei­ligen Haus­arzt und einer spezi­ellen Online-Behand­lung der Betrof­fenen. Rund 500 Haus­ärzte in Baden-Würt­tem­berg und Bayern sollen an dem vier Jahre laufenden Projekt teil­nehmen sowie mehrere tausend Betrof­fene behan­delt werden.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden