Kompakt Allgemeinmedizin
© Lev - fotolia.com

Roh und sicher? Mikrobiologische Qualität von Gemüse im Fokus

Das Max Rubner-Institut hat in einem drei­jäh­rigen Forschungs­pro­jekt die mikro­bio­lo­gi­sche Qualität frischer, pflanz­li­cher Produkte unter­sucht und nun einen Bericht mit den Ergeb­nissen vorge­legt. Im Mittel­punkt standen gesund­heits­schäd­liche Bakte­rien, wie Liste­rien, Salmo­nellen oder Esche­ri­chia coli. Die gute Nach­richt: die mikro­bio­lo­gi­sche Qualität von Gurken, Karotten und Spei­se­pilzen war gut. Die schlechte: Verzehr­fer­tige Misch­sa­late und Sprossen bleiben mikro­bio­lo­gisch betrachtet proble­ma­tisch, heißt es in der Pres­se­mel­dung.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Newsletter API — Views offen tracken

Industrie

No posts found.