Kompakt Allgemeinmedizin
© amazing studio - stock.adobe.com (Symbolbild)

Postoperativer Schmerz: Chronifizierung trotz Pharmakotherapie

Seit 2013 wurden in der periope­ra­tiven Phar­ma­ko­the­rapie nur geringe Fort­schritte zur Vermei­dung chro­ni­scher post­ope­ra­tiver Schmerzen erzielt. Das ist das ernüch­ternde Ergebnis einer aktua­li­sierten syste­ma­ti­schen Über­sichts­ar­beit und Meta­ana­lyse, die im August in „Anesthe­sio­logy“ veröf­fent­licht wurde. Die Studi­en­au­toren führen diesen Umstand auf unzu­rei­chende Studi­en­de­signs zurück, welche die Komple­xität des multi­fak­to­ri­ellen Problems nicht erfassen würden.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden