Kompakt Allgemeinmedizin
© Sonja Birkelbach - stock.adobe.com (Symbolbild)

Pflanzliches Antidepressivum kann Patienten Therapieeinstieg erleichtern

Mehr als drei Viertel der befragten Psycho­the­ra­peuten und Psych­iater stellen derzeit vermehrt die Diagnose „Depres­sion“ – so das Ergebnis einer Studie der pronova BKK [1]. Bestä­tigt wird diese Entwick­lung von der NAKO-Gesund­heits­studie mit über 100.000 Teil­neh­mern: subjektiv wahr­ge­nom­mener Stress und depres­sive Symptome haben coro­nabe­dingt zuge­nommen. Beson­ders deut­lich war der Anstieg dieser Symptome unter den 20- bis 39-Jährigen, Frauen waren häufiger betroffen als Männer [2].

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken