Kompakt Allgemeinmedizin
FOMF 2019 Leipzig
© Kitty - stock.adobe.com

Passivrauchen erhöht Risiko für chronische Nierenerkrankung

Dass Aktiv­rau­chen mit einem höheren Risiko für verschie­dene Krank­heiten in Zusam­men­hang steht, ist allge­mein bekannt. Wissen­schaftler stellten sich nun in ihrer jüngst veröf­fent­lichten Studie die Frage, ob das Risiko der Entwick­lung einer chro­ni­schen Nieren­er­kran­kung (CKD) bei Nicht­rau­chern, die einer Passiv­rauch­ent­wick­lung ausge­setzt sind, erhöht ist und beant­wor­teten sie mit „Ja“. Die Expo­si­tion gegen­über Passiv­rauch war sowohl mit einer höheren CKD-Präva­lenz als auch Inzi­denz verbunden.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Newsletter API — Views offen tracken

Industrie

No posts found.