Kompakt Allgemeinmedizin
© Tomsickova - fotolia.com

Paracetamol – Prävention wiederholter Fieberkrämpfe

Paracet­amol galt lange als unwirksam, um Rezi­dive von Fieber­krämpfen in derselben und anderen Fieber­epi­soden zu verhin­dern. Nun zeigt eine prospek­tive, offene, rando­mi­sierte und kontrol­lierte Studie japa­ni­scher Wissen­schaftler um Shinya Murata vom Hira­kata City Hospital mit 423 Kindern und Säug­lingen im Alter von 6 bis 60 Monaten, dass der Wirk­stoff ein sicheres Anti­py­re­tikum gegen Fieber­krämpfe ist und ein Wieder­auf­treten solcher Ereig­nisse während derselben Fieber­epi­sode verhin­dern kann. Die Kinder waren zwischen 2015 und 2017 wegen Fieber­krämpfen in die Klinik einge­lie­fert worden. Von diesen hatten 219 rektal Paracet­amol erhalten, 204 blieben unbe­han­delt.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken