Kompakt Allgemeinmedizin
© Yakobchuk Olena - stock.adobe.com (Symbolbild)

Onkologie: Studien messen häufig das progressionsfreie Überleben

Eine aktu­elle Kohor­ten­studie legt nahe, dass onko­lo­gi­sche rando­mi­sierte klini­sche Studien (RCTs) heut­zu­tage weit­ge­hend mutmaß­liche Surrogat-Endpunkte messen und fast ausschließ­lich von der phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie finan­ziert werden.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken