Kompakt Allgemeinmedizin
© freshidea - stock.adobe.com (Symbolbild)

Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D: Kein Schutz vor Vorhofflimmern bei über 50-Jährigen

Eine Supple­men­tie­rung mit den Omega-3-Fett­säuren Eico­sapen­ta­en­säure (EPA, 460 mg/d) und Doco­sa­he­xa­en­säure (DHA, 380 mg/d) sowie mit Vitamin D3 (2000 IU/d) über einen Zeit­raum von 5 Jahren erbrachte in einer rando­mi­sierten klini­schen Studie mit über 25.000 Teil­neh­mern keinen Vorteil gegen­über Placebo in Bezug auf die Inzi­denz von Vorhof­flim­mern (VHF) bei über 50-Jährigen.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken