Kompakt Allgemeinmedizin
© Peakstock - stock.adobe.com (Symbolbild)

Nieren- und urologische Komplikationen bei Chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Die Belas­tung durch Nieren- und urolo­gi­sche Kompli­ka­tionen bei Pati­enten mit Chro­nisch-entzünd­li­chen Darm­er­kran­kungen (CED) ist nach wie vor unzu­rei­chend beschrieben. Schwe­di­sche Wissen­schaftler analy­sierten nun die Asso­zia­tion zwischen der Entwick­lung von CED (als zeit­lich vari­ie­rende Expo­si­tion) und den rela­tiven Risiken, die Diagnose einer chro­ni­schen Nieren­krank­heit (CKD), einer akuten Nieren­schä­di­gung (AKI) oder von Nieren­steinen zu erhalten und eine klinisch rele­vante Abnahme der geschätzten glome­ru­lären Filtra­ti­ons­rate (eGFR) zu erfahren (CKD-Progres­sion; Kompo­situm aus Nieren­ver­sagen oder einer eGFR-Abnahme ≥30%).

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Anzeige