Kompakt Allgemeinmedizin
© zinkevych - stock.adobe.com

Mehr als zwei Drittel aller Schulkinder leiden regelmäßig an Kopfschmerzen

Eine in „Cephal­algia“, der Zeit­schrift der inter­na­tio­nalen Kopf­schmerz­ge­sell­schaft, publi­zierte Erhe­bung [1], die in Deutsch­land durch­ge­führt worden war, ergab, dass mehr als zwei Drittel der befragten Kinder und Jugend­li­chen regel­mäßig Kopf­schmerzen haben. Bei den Ober­schü­lern lag der Anteil sogar bei fast 80%. Einen Arzt suchten jedoch nur die wenigsten auf, was auch zeigt, dass Kopf­schmerzen in unserer Gesell­schaft nicht als „echte“ Krank­heit wahr­ge­nommen werden. Dabei stellen Kopf­schmerzen bereits im Kindes- und Jugend­alter ein rele­vantes Gesund­heits­pro­blem dar und sollten recht­zeitig und indi­vi­duell von einem Arzt behan­delt werden.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Newsletter API — Views offen tracken

Industrie

No posts found.