Kompakt Allgemeinmedizin
© Rasi - stock.adobe.com (Symbolbild)

Kryoablation bei Vorhofflimmern reduziert Rezidivrisiko

Die Ergeb­nisse der kana­di­schen Studie EARLY-AF weisen darauf hin, dass eine Kryo­a­b­la­tion zur initialen Behand­lung von Pati­enten mit Vorhof­flim­mern im Vergleich zu einer medi­ka­men­tösen Behand­lung vorteil­haft zur Vermei­dung von Rezi­diven ist.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken