Kompakt Allgemeinmedizin
© Adiano - stock.adobe.com

H.-pylori-Eradikation senkt Magenkrebs-Risiko auch bei familiärer Prädisposition

Eine Heli­co­bacter-pylori-Infek­tion und eine fami­liäre Vorge­schichte mit Magen­krebs sind die Haupt­ri­si­ko­fak­toren für Magen­krebs. Bislang ist nicht bekannt, ob eine Behand­lung zur voll­stän­digen Besei­ti­gung von H. pylori das Risiko für Magen­krebs bei einer fami­liären Vorge­schichte von Magen­krebs bei Verwandten 1. Grades verrin­gern kann.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken