Kompakt Allgemeinmedizin
Alzheimer Krankheit
Neurone mit Amyloid-Plaques © Juan Gärtner - fotolia.com

Erhöhte Amyloid-Werte im Gehirn scheinen Vorboten der Alzheimer-Erkrankung zu sein

Bei älteren Menschen mit vermehrten Amyloid-Plaques und ansonsten normaler Kogni­tion verschlech­tern sich die geis­tigen Fähig­keiten schneller, was auf eine Alzheimer-Erkran­kung hindeutet. Dies geht aus einer Studie kali­for­ni­scher Wissen­schaftler hervor. Diese schluss­fol­gern daraus, dass Amyloid-Plaques nicht nur ein Risi­ko­faktor, sondern der früheste Vorbote vor Auftreten erster Symptome sind.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   
Newsletter API — Views offen tracken

Industrie

No posts found.