Kompakt Allgemeinmedizin
©CrazyCloud - stock.adobe.com

Das Mikrobiom reguliert die Fitness des Immunsystems

Forschende der Charité – Univer­si­täts­me­dizin Berlin, des Berlin Insti­tute of Health (BIH) und des Deut­schen Rheuma-Forschungs­zen­trums (DRFZ) Berlin konnten in Zusam­men­ar­beit mit Kollegen in Mainz, Bern, Hannover und Bonn aufzeigen, wie das Mikro­biom dazu beiträgt, das Immun­system in einen Zustand zu versetzen, der es ihm ermög­licht, schnell auf Krank­heits­er­reger zu reagieren. Ist es abwe­send, bleibt eine Frei­set­zung entschei­dender Boten­stoffe aus und der Stoff­wechsel in bestimmten Zellen des Immun­sys­tems wird nicht ange­worfen. Wie das Team in der Fach­zeit­schrift Cell* beschreibt, fehlt dann sozu­sagen der Treib­stoff für eine Immun­ant­wort in den zustän­digen Zellen.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken