Kompakt Allgemeinmedizin
© auremar - stock.adobe.com (Symbolbild)

COVID-19: Atemunterstützung außerhalb von Intensivstationen praktikable Behandlungsoption

Während konti­nu­ier­li­cher posi­tiver Atem­wegs­druck (CPAP) und nasaler High-Flow-Sauer­stoff (HFNO) zur Behand­lung eines hypo­xä­mi­schen Atem­ver­sa­gens infolge einer COVID-19-Pneu­monie einge­setzt werden, gibt es laut einer briti­schen Arbeits­gruppe nur wenige Daten zu einem solchen Vorgehen bei Pati­en­tinnen und Pati­enten, die außer­halb von Inten­siv­sta­tionen eine nicht­in­va­sive Atem­un­ter­stüt­zung erhalten.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden