Kompakt Allgemeinmedizin
© picsfive - stock.adobe.com (Symbolbild)

Asthma bronchiale: Moderne inhalative Glukokortikoide schonender bei geringer Dosierung

Bei der Behand­lung von Asthma bron­chiale mit Gluko­kor­ti­ko­iden sind die Pati­enten immer noch sehr zurück­hal­tend. Viele befürchten gravie­rende Neben­wir­kungen sowohl bei oraler Verab­rei­chung (OCS) als auch bei inha­la­tiven Gluko­kor­ti­ko­iden (ICS). Die modernen ICS wie Fluti­cason-Furoat sind aber in ihrer Wirkungs­weise deut­lich besser bei gerin­gerer Dosis und weniger syste­mi­schen (Neben)-Wirkungen. Die ICS sind die Basis für eine Lang­zeit­be­hand­lung, da sie die chro­ni­sche Entzün­dung reduzieren.

Um weiter­zu­lesen, regis­trieren Sie sich bitte hier.

Anmelden
   


 

Newsletter API — Views offen tracken