Kompakt Allgemeinmedizin

AGB

Stand: 15.01.2016

1 Geltungs­be­reich
1.1 Die Allge­meinen Nutzungs- und Geschäfts­be­din­gungen umfassen sämt­liche elek­tro­ni­sche Produkte und Mehr­wert­dienste der MedCon Health Contents GmbH.
1.2 Für einzelne Ange­bote kann es zusätz­liche Bestim­mungen geben. In solchen Fällen treten die Grund­re­geln bindend neben diese Nutzungs­be­din­gungen.
1.3 Anbieter im Sinne der nach­fol­genden Allge­meinen Nutzungs- und Geschäfts­be­din­gungen (ANGB) für elek­tro­ni­sche Produkte ist die MedCon Health Contents GmbH, Otto-Hahn-Straße 7, D-50997 Köln (Godorf), vertreten durch den Geschäfts­führer Dr. Hans Bier­mann (Vorsit­zender).
1.4 Nutzer ist jeder, der die elek­tro­ni­schen Produkte der MedCon Health Contents GmbH nutzt. Dazu zählen insbe­son­dere Kunden und Abon­nenten des Verlages, die elek­tro­ni­sche Produkte und Mehr­wert­dienste entgelt­lich oder unent­gelt­lich nutzen.
1.5 Durch die Nutzung der elek­tro­ni­schen Produkte und Mehr­wert­dienste des Anbie­ters gelten diese Bestim­mungen als verbind­lich, solange nichts anderes durch Schrift­form oder gesetz­liche Bestim­mungen gere­gelt ist.
1.6 Die aktu­elle Fassung dieser Bestim­mungen ist über https://www.kompakt-allgemeinmedizin.de/agb-datenschutz abrufbar. Der Anbieter ist dazu berech­tigt, die Inhalte dieser Bestim­mungen jeder­zeit zu ändern.

2 Nutzung
2.1 Die Nutzung der Produkte und elek­tro­ni­schen Mehr­wert­dienste erfolgt übli­cher­weise ohne Zugangs­be­schrän­kungen. Für einzelne Bereiche und/oder Produkte ist jedoch ein perso­nen­ge­bun­dener Zugang erfor­der­lich. Dieser wird nach einma­liger Regis­trie­rung oder einem schrift­li­chen Nutzungs­ver­trag vergeben.
2.2 Der Anbieter behält sich die Vergabe des Abon­ne­ments, Nutzungs­rechts und die Frei­schal­tung des Zugangs vor; ein Rechts­an­spruch darauf besteht nicht.
2.3 Bestimmte Produkte und/oder Bereiche unter­liegen den Bestim­mungen des Heil­mit­tel­wer­be­ge­setzes (HWG). Die Nutzer dieser Inhalte erklären, dass sie entspre­chend der Bestim­mungen des HWG Fach­kreise sind. Anderen Nutzern ist der Zugriff auf diese Inhalte nicht gestattet.
2.4 Für kosten­pflich­tige Produkte gelten zusätz­lich geson­derte Bestim­mungen, die die Nutzung regeln. Ausschlag­ge­bend für das Nutzungs­recht ist insbe­son­dere die Zahlung des im Einzelnen verein­barten Nutzungs­ent­geltes.
2.5 Die Produkte und Mehr­wert­dienste sind ausschließ­lich zu Infor­ma­ti­ons­zwe­cken bestimmt. Bezogen auf die Bestim­mungen des HWG ersetzen sie in keinem Fall eine persön­liche Bera­tung, Unter­su­chung oder Diagnose durch einen appro­bierten Arzt. Die vermit­telten Inhalte dienen der unver­bind­li­chen Unter­stüt­zung und Infor­ma­tion des Nutzers.
2.6 Ferner erfolgt keinerlei Bera­tung, Empfeh­lung oder Auffor­de­rung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwen­dung von Medi­ka­menten, sons­tigen Gesund­heits­pro­dukten, Diagnose- oder Thera­pie­ver­fahren.
2.7 Ebenso wenig dürfen die Produkte und Mehr­wert­dienste zur Erstel­lung eigen­stän­diger Diagnosen und/oder einer eigen­stän­digen Auswahl und Anwen­dung bzw. Verän­de­rung oder Abset­zung von Medi­ka­menten, sons­tigen Gesund­heits­pro­dukten oder Heilungs­ver­fahren verwendet werden. Dieses bleibt viel­mehr dem Arzt und/oder Apotheker vorbe­halten.

3 Gewähr­leis­tung
3.1 Der Anbieter behält sich die Bereit­stel­lung der Produkte und Mehr­wert­dienste vor. Allein durch die Bereit­stel­lung entsteht jedoch kein recht­li­cher oder ideeller Anspruch.
3.2 Nutzern kosten­pflich­tiger Produkte und Mehr­wert­dienste wird keine gene­relle Verfüg­bar­keit der Dienste zuge­si­chert. Der Anbieter ist jedoch bemüht, sie verfügbar zu halten.
3.3 Der Anbieter über­nimmt keinerlei Gewähr­leis­tung für Aktua­lität, Korrekt­heit, Voll­stän­dig­keit oder Qualität der Ange­bote. Das beinhaltet die unun­ter­bro­chene Verfüg­bar­keit der Ange­bote, das fehler­freie Funk­tio­nieren der ange­bo­tenen Dienste und die Ziel­er­rei­chung durch­ge­lei­teter Infor­ma­tionen.
3.4 Auf den Trans­port von Daten über das Internet und die Verar­bei­tung im Webbrowser hat der Anbieter keinen Einfluss und über­nimmt daher auch keine Gewähr dafür, dass Inhalte den Nutzer richtig errei­chen und richtig darge­stellt werden.
3.5 Haftungs­an­sprüche, welche sich auf Schäden mate­ri­eller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung des Ange­botes verur­sacht wurden, sind grund­sätz­lich ausge­schlossen. Davon ausge­nommen sind Schäden, die durch nach­weis­li­chen Vorsatz oder grobe Fahr­läs­sig­keit des Anbie­ters, seiner Ange­stellten oder Erfül­lungs­ge­hilfen entstanden sind.
3.6 Soweit der Anbieter im Rahmen seines elek­tro­ni­schen Dienstes auch Waren und Dienst­leis­tungen Dritter vermit­telt, kommt ein etwaiger Vertrag nur zwischen dem Nutzer und dem jewei­ligen Anbieter zustande. Ansprüche aus solchen Verträgen richten sich somit ausschließ­lich gegen den Anbieter und nicht gegen den Verlag.

4 Urheber- und Nutzungs­recht
4.1 Sämt­liche Inhalte und deren Darstel­lung sind urhe­ber­recht­lich geschützt und dürfen ohne die schrift­liche Geneh­mi­gung des Anbie­ters bzw. Rech­te­inha­bers weder verviel­fäl­tigt noch für Zwecke, die über die Nutzung im Rahmen dieses Ange­botes hinaus­gehen, verwertet werden.
4.2 Der Nutzer erkennt die Rechte des Urhe­bers an den Produkten und Mehr­wert­diensten an. Insbe­son­dere betrifft dies Daten­banken, die verwen­deten Soft­wares, bild­liche und grafi­sche Darstel­lungen sowie sämt­liche Text­in­halte.
4.3 Der Nutzer erwirbt keine Rechte an den Inhalten, der Soft­ware oder den ausge­druckten Doku­menten über das Recht der bestim­mungs­ge­mäßen Nutzung hinaus.
4.4 Die Inhalte der Produkte und Mehr­wert­dienste dienen zur Infor­ma­tion über die durch das Medium vorge­ge­benen tech­ni­schen Wege. Eine andere Nutzung oder Verwen­dung der Inhalte über das tech­nisch vorge­se­hene Maß hinaus ist nicht gestattet.
4.5 Die Verän­de­rung und/oder Modi­fi­zie­rung der Produkte oder von Teilen derselben sowie deren Einbindung/Vermischung mit anderen Produkten ist dem Nutzer nicht gestattet.

5 Inhalte des Nutzers
5.1 Einige Produkte und Mehr­wert­dienste erlauben die Veröf­fent­li­chung nutzer­ge­ne­rierter Inhalte über das jewei­lige Produkt bzw. den Dienst. Dies umfasst auch die Durch­lei­tung von Infor­ma­tionen, bspw. im Rahmen elek­tro­ni­scher Post (E-Mail).
5.2 Für sämt­liche einge­stellten oder durch­ge­lei­teten Inhalte haftet ausschließ­lich der jewei­lige Nutzer. Er hat sicher­zu­stellen, dass er über die notwen­digen Urhe­ber­rechte an den einge­stellten Inhalten verfügt; insbe­son­dere ist davon das Recht am eigenen Bild betroffen.
5.3 Darüber hinaus wird der Anbieter von jegli­cher Haftung für solche Inhalte entbunden – es sei denn, der Anbieter hat sich nach­weis­lich entgegen den Bestim­mungen des § 10 TMG verhalten.
4.4 Der Anbieter stellt fest, dass er keine regel­mä­ßige Kontrolle der nutzer­ge­ne­rierten Inhalte vornehmen kann. Nutzer werden gebeten, Auffäl­lig­keiten und bedenk­liche Inhalte an den Anbieter zu melden.
4.5 Grund­sätz­lich ist es unter­sagt, porno­gra­phi­sche, jugend­ge­fähr­dende, rassis­ti­sche und geset­zes­wid­rige Inhalte oder Hyper­links auf Ange­bote mit solchen Inhalten einzu­stellen. Eben­falls ist es unter­sagt, Inhalte im Namen Dritter sowie Inhalte mit werbenden Botschaften zu veröf­fent­li­chen.

 

6 Widerruf und Nutzungs­entzug
6.1 Der Nutzer hat ein unbe­dingtes und zeit­lich unbe­schränktes Recht, seine Zustim­mung zu diesen Nutzungs­be­din­gungen zu wider­rufen. Dies betrifft vor allem die Spei­che­rung perso­nen­be­zo­gener Daten.
6.2 Diesen Widerruf kann er jeder­zeit per E-Mail unter Nennung seiner Kontakt­daten geltend machen.
6.3 Mit dem Wider­spruch erlischt das Recht auf Teil­nahme des Nutzers an diesem Angebot.
6.4 Für regis­trie­rungs­pflich­tige und kosten­pflich­tige Produkte und Mehr­wert­dienste gelten ggf. abwei­chende Bestim­mungen.

 

7 Buchung von Semi­naren
7.1 Die Anmel­dung ist verbind­lich und gilt als ange­nommen, wenn der Anbieter nicht inner­halb von 14 Tagen die Ableh­nung erklärt. Der Anmelder erhält unab­hängig hiervon eine Anmel­de­be­stä­ti­gung.

7.2 Die ange­ge­benen Preise sind Netto­preise in Euro und werden zuzüg­lich der jeweils geltenden gesetz­li­chen Mehr­wert­steuer fällig. Über die Teil­nah­me­ge­bühr wird eine Rech­nung ausge­stellt, die inner­halb der dort genannten Frist fällig ist.

7.3 Der Anmelder kann per Brief, Fax oder E-Mail den Rück­tritt erklären. Es wird keine Gebühr erhoben, wenn dem Anbieter die Rück­tritts­er­klä­rung spätes­tens 14 Tage vor dem Veran­stal­tungs­termin zugeht. Bei einem Rück­tritt bis 7 Tage vor dem Veran­stal­tungs­termin werden 50% der Teil­nah­me­ge­bühr fällig. Bei einem späteren Rück­tritt wird die volle Gebühr fällig. Es ist möglich, die Teil­nah­me­be­rech­ti­gung auf einen schrift­lich zu benen­nenden Ersatz­teil­nehmer zu über­tragen.

7.4 Der Anbieter behält sich vor, die Veran­stal­tung wegen zu geringer Teil­neh­mer­zahl spätes­tens 2 Wochen vor dem Veran­stal­tungs­termin oder infolge höherer Gewalt (Erkran­kung der oder des Refe­renten) abzu­sagen. In diesem Fall wird die Teil­neh­mer­ge­bühr erstattet. Für vergeb­liche Aufwen­dungen oder sons­tige Nach­teile (z.B. Verdienst­aus­fall, Reise­kosten, etc. ) die dem Teil­nehmer durch die Absage entstehen, kommt der Anbieter nicht auf, es sei denn, ihm ist Vorsatz oder grobe Fahr­läs­sig­keit vorzu­werfen. Der Anbieter behält sich Ände­rungen im Veran­stal­tungs­pro­gramm oder Refe­ren­ten­wechsel vor.

7.5 Anreise und Über­nach­tung sind im Preis nicht enthalten. Im Einzel­fall bietet der Anbieter Zimmer­kon­tin­gente zur Selbst­bu­chung an.

7.6 Das schrift­liche Begleit­ma­te­rial zu den Semi­naren ist urhe­ber­recht­lich geschützt und darf nicht ohne Einwil­li­gung des Veran­stal­ters – auch nicht auszugs­weise – verviel­fäl­tigt oder verbreitet werden. Der Anbieter haftet nicht für den Inhalt der Veran­stal­tung und des Begleit­ma­te­rials, es sei denn, es ist ihm Vorsatz oder grobe Fahr­läs­sig­keit vorzu­werfen.

7.7 Der Leis­tungs­um­fang der Veran­stal­tung ergibt sich aus dem jewei­ligen Angebot.

7.8 Dem Teil­nehmer wird eine Teil­nah­me­be­schei­ni­gung über die Teil­nahme an der Veran­stal­tung ausge­stellt. Der Anbieter über­nimmt keine Haftung für die Aner­ken­nung der Teil­nah­me­be­schei­ni­gung.

7.9 In Bezug auf das Wider­rufs­recht der Verbrau­cher wird auf unsere Wider­rufs­be­leh­rung (Punkt 8) verwiesen.

8 Wider­rufs­be­leh­rung
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertrags­schlusses. Um Ihr Wider­rufs­recht auszu­üben, müssen Sie uns

MedCon Health Contents GmbH

Otto-Hahn-Str. 7

50997 Köln

Tel.: 02236–376-0

Fax: 02236–376-999

E-Mail: akademie@biermann-medizin.de

mittels einer eindeu­tigen Erklä­rung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wider­rufen, infor­mieren. Sie können dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mular nutzen, was jedoch nicht vorge­schrieben ist.

Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mittei­lung über die Ausübung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Folgen des Wider­rufs

Wenn Sie diesen Vertrag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben (einschließ­lich der Liefer­kosten, mit Ausnahme der zusätz­li­chen Kosten, die sich ggf. daraus ergeben, dass Sie eine andere Arte der Liefe­rung als die von uns ange­bo­tene, güns­tigste Stan­dard­lie­fe­rung gewählt haben), unver­züg­lich und spätes­tens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurück­zu­zahlen, an dem die Mittei­lung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns einge­gangen ist. Für diese Rück­zah­lung verwenden wir dasselbe Zahlungs­mitte, das Sie bei der ursprüng­li­chen Trans­ak­tion einge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrück­lich etwas anderes verein­bart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rück­zah­lung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienst­leis­tung während der Wider­rufs­frist beginnen solle, so haben Sie uns einen ange­mes­senen Beitrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie uns vorn der Ausübung des Wider­rufs­rechts hinsicht­lich dieses Vertrages unter­richten, bereits erbrachten Dienst­leis­tungen im Vergleich zum Gesamt­um­fang der im Vertrag vorge­se­henen Dienst­leis­tungen entspricht.

 

Ende der Wider­rufs­be­leh­rung

 

Muster-Wider­rufs­for­mular

 

Wenn Sie den Vertrag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an:

 

MedCon Health Contents GmbH

Bier­mann Medizin Akademie

Otto-Hahn-Str. 7

50997 Köln

Fax: 02236–376-999

E-Mail: akademie@biermann-medizin.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abge­schlos­senen Vertrag über die Erbrin­gung der folgenden Dienst­leis­tung (*)

 

Gebucht am (*)

 

Bestä­tigt am (*)

 

Name des/der Verbraucher(s)

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

 

 

Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mittei­lung auf Papier)

 

Name

 

Datum

(*) Unzu­tref­fendes bitte strei­chen